Zeitsprung – Zurück zu den Wurzeln der Browsergames

Ogame by Gameforge

Browsergames der ersten Generation sind älter als viele Spieler, die heute ihren Computer und das Internet in ihrer Freizeit dazu nutzen, alleine oder gemeinsam mit anderen Gamern Computerspiele aller Genres kostenlos und ohne Installation direkt in ihrem Internetbrowser zu spielen. Obwohl einige Browserspiele der ersten Generation von einer treuen Fangemeinde noch heute gespielt werden, haben die neueren Browserspiele mit deutlich besseren Grafiken und zusätzlichen Features ihre älteren Brüder weitestgehend verdrängt.

Das erste Browserspiel welches auf dem Markt veröffentlicht wurde und welches kostenlos und ohne Installation direkt im Internetbrowser gespielt werden konnte, wurde im Jahre 1995 unter dem Namen „SOL“ veröffentlicht und verfügte bereits über einen Multiplayer Modus, mit dessen Hilfe ihr SOL gemeinsam mit einigen Freunden oder auch allein spielen konntet. SOL, ein Browserspiel aus dem Genre Science-Fiction-Wirtschaftssimulation war in den Sprachen Englisch und Deutsch verfügbar und wird auch heute noch von einer treuen Fangemeinde – geschätzt werden ungefähr 4.000 Gamer – gespielt. Ich selbst habe das Spiel zwar nicht angezockt, kenne jedoch Leute, die das Game vor einigen Jahren noch regelrecht gesüchtet haben.

Omega-Day Screenshot der Website
Omega Day – Nicht ganz so altes Sci-Fi-Browserspiel

Erst im Jahr 2000wurde von einer Gruppe norwegischer Spielentwickler eine Plattform geschaffen, die es Computerspielern ermöglichte, Browserspiele gemeinsam mit Tausenden Spielern aus aller Welt in Echtzeit zu spielen. Das erste Spiel war „Planetarion“, die Aufgabe der Spieler bestand darin, Rohstoffe auf fremden Planeten abzubauen und diese zu verwalten. Zu den erfolgreichsten Browserspielen der ersten Generation, die auch heute noch gespielt werden, gehören neben SOL die Browserspiele „Die Erde 2025“, welches im Jahr 1996 auf dem Markt kam, sowie das Spiel „Utopia“, welches seit dem Jahr 1999 online gespielt werden kann und auch heute noch gespielt wird. Das Echtzeit-Strategiespiel „Hattrick“ erschien ebenfalls im Jahr 1999 und hat auch noch heute eine treue Fangemeinde – klar, denn es dreht sich hier alles um Fußball. Das ist schon eine ganze Weile her, wenn man bedenkt, dass damals das Internet noch mit 56k Modems genutzt werden konnte. Ich selbst erinnere mich noch gut an „Omega-Day“, ebenfalls ein strategisches Science-Fiction-Browsergame im Stile von SOL und dem damals topaktuellen Strategiespiel „Ogame“, das mich wochenlang an den PC gefesselt hat. Glücklicherweise war das Spielprinzip so unfair, dass man irgendwann die Lust verloren hat, denn einen gewissen Suchtfaktor kann ich definitiv nicht bestreiten.

Bis auf wenige frühe Browsergames, die auch heute aktuell noch gespielt werden, wurden diese durch die modernen Games mit ihren realistischen Grafiken, Sounds und ihren zahlreichen Extra-Features fast komplett vom Markt der Onlinespiele verdrängt – obwohl die Zahl der Mitspieler sich vervielfacht hat. Ich bin sehr gespannt, was sich in der nächsten Zeit auf diesem Gebiet noch tut, leider habe ich viel zu wenig Zeit, um noch aktiv zu spielen, Studium und Arbeit sei Dank.

Schreibe einen Kommentar